Skip to main content

Welches günstige Studio Mikrofon ist das beste für Gesang?

Hochwertige Mikrofone sind die Grundlage einer professionellen Gesangsaufnahme. Die wirklich „besten“ Gesangsmikrofone sind jedoch nicht gerade günstig, wie du vielleicht schon in unserem allgemeinen Mikrofon Test gesehen hast. Die gute Nachricht ist, dass es viele großartige Alternativen zu wesentlich erschwinglicheren Preisen gibt. Diese reichen auch völlig aus, wenn Du ein Mikrofon für einfache aber hochwertige Aufnahmen suchst.

Studiomikrofon für Gesang

Basierend auf meinen Erfahrungen sind die besten günstigen Studiomikrofone für Gesang AKG D5, Beyerdynamic TG V35s, Shure SM58 und Rode NT-1A. Abgesehen davon, dass sie erschwinglich sind, sind diese Mikrofone echte Allrounder. Sie können nicht nur für Gesangsaufnahmen, sondern auch für Instrumentalaufnahmen verwendet werden. Darüber hinaus sind AKG D5, Beyerdynamic TG V35s und Shure SM58 dynamische Mikrofone, die Live-Auftritten und lauten Umgebungen standhalten. Dieser Artikel soll Dir dabei helfen, das passende Gesangsmikrofon für Dich zu finden, damit Du das meiste aus Deiner Stimme herausholen kannst.

1234
Rode NT1-A Test Mikrofon Empfehlung AKG D 5 S Vocal Mikrofon Shure-SM58-Gesangsmikrofon beyerdynamic TG V35 s
Modell Rode NT1-A TestAKG D 5 S Vocal MikrofonShure-SM58-Gesangsmikrofonbeyerdynamic TG V35 s
Preis

163,00 € 189,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

74,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

98,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

41,00 € 49,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
MikrofontypKondensatorDynamisch Dynamisch Dynamisch
Membrangröße1 Zoll/ 0,5 Zoll-
Phantomspeisung48 VNein 48 VNein
Gewicht326 g331 g 499 g590 g
EignungSprache, MusikGesang Gesang Gesang und Sprache
Preis

163,00 € 189,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

74,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

98,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

41,00 € 49,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Zum Test Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen

Die besten Studio Mikrofone für Gesang

Günstige Mikrofone führen oft zu verzerrten Aufnahmen, starken Rückkopplungen und liefern eine schlechtere Klangqualität. Nicht aber die Mikrofone auf dieser Liste. Hier kann ich mit besten Gewissen sagen, dass Du auch für wenig Geld, hochwertiges Equipment erhältst. 

AKG D5

Wenn Du ein preiswertes, aber hochwertiges Gesangsmikrofon suchst, dann empfehle ich das AKG D5. Es ist ein dynamisches Mikrofon mit Supernierencharakteristik, das klare Gesangsaufnahmen liefert und kaum Hintergrundgeräusche bei der Aufnahme zulässt. Nach meinen Erfahrungen ist das AKG D5 weniger resonant als andere Mikrofone in seiner Preisklasse, gibt hohe und tiefe Töne sauber wieder und ist sehr resistent gegenüber Rückkopplungen.  

Beyerdynamic TG V35s

Das Beyerdynamic TG V35s ist eine weitere günstige Alternative. Wie das AKG D5 hat auch dieses Mikrofon eine Supernierencharakteristik, die ihm einen sehr natürlichen Klang, einen ausgewogenen Frequenzgang und eine Rückkopplungsunterdrückung ermöglicht. Was mir auch positiv aufgefallen ist, ist der hohe Ausgangspegel des Beyerdynamic TG V35s. 

Shure SM58 

Das Shure SM58 ist wahrscheinlich eines der am häufigsten verwendete und robustesten dynamischen Mikrofone auf dem Markt. Es hat eine unidirektionale Nierencharakteristik, die die Wärme und Klarheit der Lead- und Background-Gesangsstimmen hervorhebt. Außerdem ist es offen für hohe Pegel und ist dabei in der Lage Hintergrundgeräusche zu minimieren.

Rode NT-1A

Wenn Du auf der Suche nach einem preiswerten Großmembranmikrofon für Gesangsaufnahmen und Instrumentalaufnahmen bist, empfehle ich Dir das Rode NT-1A. Dank seiner Großmembran ist das Mikrofon sehr empfindlich und nimmt alles auf, von Flüstern bis hin zu vollem Gesang. Darüber hinaus verleiht das Rode NT-1A aufgrund seines Kondensatorcharakters Deinen Aufnahmen mehr Details und Wärme. 

Auch hochwertige Ansteckmikrofone sind teilweise für das Aufnehmen von Gesang geeignet.

Darauf solltest Du beim Kauf Deines Gesangsmikrofons achten

Ein hochwertiges Gesangsmikrofon ist immer eine der obersten Prioritäten in jedem Heimstudio. Es produziert erstklassige, natürliche Klänge und hält bei der richtigen Wartung Jahrzehnte. Da der Markt jedoch zahlreiche Optionen hergibt, zeige ich Dir, was Du bei der Wahl Deines Studiomikrofons beachten musst. 

Studio Gesangsmirkofon Kaufkriterien

Beachte beim Kauf eines Studio Gesangsmirkofons unbedingt die folgenden Kaufkriterien!

Kondensatormikrofon oder dynamisches Mikrofon?

Es gibt sowohl Kondensatormikrofone, als auch dynamische Mikrofone. Beide Varianten haben ihre individuellen Vor- und Nachteile. Welche Variante für dich besser geeignet ist, ist von deiner individuellen Situation abhängig. Im Folgenden werden dir die beiden Ausführungen im Schnelldurchlauf vorgestellt.

Kondensatormikrofone 

Kondensatormikrofone sind nach wie vor die meist verwendeten Mikrofone für Gesangsaufnahmen. Profis verwenden jedoch auch dynamische Mikrofone für bestimmte Situationen. Kondensatormikrofone haben eine hohe Empfindlichkeit, was zu einer High-Fidelity-Tonaufnahme führt. Sie haben sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Frequenzen ein gutes Ansprechverhalten. Dadurch eignen sich Kondensatormikrofone ideal für Gesangsaufnahmen und Sprachaufnahmen. Es gibt drei wesentliche Nachteile von Kondensatormikrofonen, die Du beachten musst. Erstens erfordern Kondensatormikrofone eine Phantomspeisung von 48 Volt. Diese zusätzliche Spannungsversorgung bieten die meisten gängigen Audio Interfaces und Vorverstärker. Zweitens ist die Elektronik von Kondensatormikrofonen etwas empfindlicher und kann leicht beschädigt werden. Und schließlich sind sie aufgrund ihrer elektronischen Bauteile in der Regel teurer. Bei den Kondensatormikrofonen unterscheidet man zwischen Großmembran- und Kleinmembranmikrofonen.

  • Großmembranmikrofone sind diese großen und stilvoll aussehenden Mikrofone, die Du in den meisten professionellen Tonstudios findest. Seine Großmembran ermöglicht dem Mikrofon ein extrem niedriges Eigenrauschen. Abgesehen davon liefern Großmembranmikrofone ein wesentlich stärkeres Signal als Kleinmembranmikrofone. Dadurch erscheint die menschliche Stimme größer und voller.
  • Im Vergleich zu den Großmembranmikrofonen haben die Kleinmembranmikrofone mehr Eigenrauschen, können aber höheren Schalldruckpegeln standhalten. Die Kleinmembran ermöglicht dem Mikrofon einen breiteren Frequenzbereich, ein ausgezeichnetes Einschwingverhalten und einen höheren Dynamikbereich. Dadurch eignen sich Kleinmembranmikrofone hervorragend für die Aufnahme von Schlagzeug und akustischen Instrumenten. 

Dynamische Mikrofone 

Dynamische Mikrofone hingegen sind ideal für die Aufnahme lauterer Klänge und Instrumente wie Schlagzeug oder Gitarrenverstärker. Sie haben eine geringere Empfindlichkeit, was bedeutet, dass sie weniger für entfernte Störgeräusche empfänglich sind. Das ist einer der Gründe, warum sie häufig als Bühnenmikrofon verwendet werden. Im Vergleich zu Kondensatormikrofonen sind dynamische Mikrofone preiswerter und robuster. Es gibt jedoch auch Nachteile dynamischer Mikrofone. Da sie relativ unempfindlich sind, ist auch ihr Frequenzgang flacher. Das bedeutet, sie können nicht alle Klangdetails einfangen und haben auch ein schlechteres Einschwingverhalten. 

  • Ein bekannter Typ der dynamischen Mikrofone ist das Bändchenmikrofon. Ihre Klangtreue war einst unübertroffen.  Bändchenmikrofone verfügen über eine Achtercharakteristik, bei der der Raumanteil ein wenig in den Sound miteinfließt, während die von den Seiten kommenden Nebengeräusche abgewiesen werden. Darüber hinaus verleihen Bändchenmikrofone Deinen Aufnahmen auch mehr Klangfarben und Tiefe. Die jüngsten Fortschritte in der Fertigung und im Design haben dazu geführt, dass die Preise gesunken sind und die neueren Bändchenmikrofone auch robuster daherkommen.
  • Tauchspulmikrofone sind bei weitem die gängigste Art von dynamischen Mikrofonen. Dabei wird eine Drahtspule auf die Rückseite einer Membran geklebt und von einem Magneten umgeben. Sobald die Schallwellen auf die Membran treffen, bewegt sich diese zusammen mit der Spule in einem Rhythmus. Dies führt zu winzigen Strömen in der Spule oder zu elektrischen Signalspannungen. Tauchspulmikrofone werden wegen ihrer Langlebigkeit oft als Bühnenmikrofone verwendet. Sie benötigen auch keine Betriebsspannung. 

Unter diesen Mikrofonarten gibt es noch viele Unterkategorien, darunter die Röhrenmikrofone. Röhrenmikrofone sind, einfach gesagt, Mikrofone, die eine Vakuumröhre besitzen. Die Vakuumröhre dient als Impedanzwandler und Verstärker für das Mikrofonsignal. 

XLR oder USB Mikrofon im Studio?

XLR Mikrofone gelten als Standard für qualitativ hochwertige Gesangsaufnahmen aber auch Instrumentalaufnahmen. Der XLR-Anschluss verfügt über dreipolige Stecker und Buchsen (erfahre hier mehr über die Anschlüsse bei Mikrofonen). Um das Signal eines XLR Mikros auf Deinen Laptop, bzw. in Deine DAW zu übertragen, benötigst Du ein Audio Interface. 

XLR oder USB Mikrofon Mikrofon Gesang

Du willst mit einem Mikrofon deinen Gesang im Studio aufnehmen? Hier erfährst du ob sich hierfür besser ein XLR oder USB Mikrofon eignet!

USB-Mikrofone sind eine Mikrofonart, die die gleichen Kapseln und Kondensatorelemente wie XLR-Mikrofone haben. Sie lassen sich direkt an den USB-Anschluss Deines Computers anschließen, ohne dass Du zusätzlich ein Audio Interface kaufen musst. Der größte Nachteil von USB-Mikrofonen ist, dass es schwierig ist, mehrere USB-Mikrofone gleichzeitig aufzunehmen. Häufig hat der Computer Schwierigkeiten zu erkennen, welches Mikrofon wofür zuständig ist. 

Wenn Du mehrere Stimmen oder Instrumente auf einmal aufnehmen möchtest, empfehle ich die XLR Mikrofone. Wenn Du jedoch allein und ausschließlich an Deinem Computer arbeitest, dann sind USB Mikrofone ebenfalls eine gute Option für Dich.

Richtcharakteristik

Richtcharakteristiken beschreiben, aus welcher Richtung Mikrofone Schall einfangen. Es gibt viele verschiedene Arten dieser Richtcharakteristiken, aber die gebräuchlichste für Gesangsaufnahmen ist die Niere. Die Nierencharakteristik fängt den Schall ein, der von vorne kommt und weist den Schall von hinten ab. Mit Mikrofonen mit Nierencharakteristik kannst Du einen schlecht klingenden Raum und Hintergrundgeräusche leicht ausblenden. Mikrofone mit Superniere sind auch in Live-Situationen sehr vorteilhaft. Sie ermöglichen eine sehr hohe Verstärkung ohne Rückkopplung und Du erhältst nur das Hauptsignal direkt von Deiner Schallquelle. 

Mikrofone mit Kugelcharakteristik hingegen fangen mehr Umgebungsgeräusche ein und können für die Aufnahme einer Gesangsgruppe oder mehrerer Schallquellen verwendet werden. Eine weitere Richtcharakteristik ist die Hyperniere. Ihr vorderer Aufnahmewinkel ist schmaler und fokussiert, was gut Störgeräuschen und Rückkopplungen entgegenwirkt. Aus diesem Grund empfehle ich Mikrofone mit Hyperniere besonders für sehr laute Bühnenumgebungen. 

Frequenzgang

Der Frequenzgang eines Mikrofons bezieht sich auf den Frequenzbereich, den ein Mikrofon aufnimmt. Dabei unterscheidet man nach einem flachen und einem geformten Frequenzgang. Ein Mikrofon mit flachem Frequenzgang gibt die Schallquelle präziser wieder und weist nur geringe bis keine Abweichungen vom Originalklang auf. Ich empfehle sie, wenn Du Musikinstrumente oder Toneffekte aufnimmst. Beachte jedoch, dass sie für Stimmen normalerweise nicht die erste Wahl sind. Für Gesangsaufnahmen sind Mikrofone mit einem geformten Frequenzgang die besseren Optionen. Sie reduzieren Störgeräusche, wie zum Beispiel Trittschall. Du solltest nach einem Gesangsmikrofon Ausschau halten, dass eine Anhebung im oberen Mitteltonbereich (zwischen 3.000 und 6.000 Hz) aufweist. Dies erhöht die Klarheit der Gesangs- und Instrumentalaufnahmen. Unabhängig davon, ob ein Mikrofon einen flachen oder geformten Frequenzgang hat, sollte die Kurve Deines Frequenzgangs im Idealfall eine ziemlich glatte Linie darstellen. Abrupte Spitzen und Täler in Deiner Kurve führen zu unnatürlichen Klängen und Rückkopplungen.

Der maximale SPL (Schalldruckpegel) 

Großmembranmikrofone und Kleinmembranmikrofone, als auch jede Mikrofonart, die eine Phantomspeisung benötigt, haben eine maximale Lautstärke (in dB), der die Membran standhalten kann, ohne zu verzerren. Dies wird als Grenzschalldruckpegel, maximaler Schalldruckpegel oder max. SPL bezeichnet. Dynamische Mikrofone haben aufgrund ihres Baus und ihrer Elemente keinen maximalen Schalldruckpegel. Der maximale Schalldruckpegel ist bei Gesangsaufnahmen normalerweise nicht von vorrangiger Bedeutung. Wenn Du jedoch ein Allround-Mikrofon wünschst, das Du auch für lautere Instrumente verwenden kannst, solltest Du nach Mikrofonen mit einem hohen Grenzschalldruckpegel suchen. Ebenso kann ich Mikros empfehlen, die über schaltbare Pads verfügen. Damit kann das Mikrofon mit lauteren Schallquellen umgehen, ohne den Klang zu verzerren.

Zubehör des Gesangsmikrofons

Ebenso ist es nicht unwichtig darauf zu schauen, welches Zubehör Deinem Gesangsmikrofon beiliegt. Einige Mikrofone werden bereits mit Popschutz, Stativhalterung, Tischstativ und Mikrofonspinne geliefert. Den Popschutz benötigst Du für die Unterdrückung von Poppgeräuschen. Außerdem empfehle ich Dir eine Stativhalterung oder ein Tischstativ.  Beide ermöglichen eine präzise Ausrichtung des Mikrofons und verhindern, dass Störgeräusche wie Stöße und Vibrationen aufgenommen werden. Die Mikrofonspinne ist hingegen eine spezielle Halterung für Mikrofone, die anfälliger für Hintergrundgeräusche und Körperschall sind. 

Außerdem ist wichtig, dass du nicht nur auf die Qualität des Mikrofons, sondern auch auf hochwertige Verarbeitung deines sonstigen elektronischen Equipments. So beispielsweise sorgen ein gutes Mischpult und hochwertige Studio Kopfhöherer, dass du beim Aufnehmen um einiges mehr Spaß und Freude haben wirst.

Die Top Hersteller von Gesangsmikrofonen

Gesangsmikrofon Hersteller

Greife bei der Wahl deines Gesangsmikrofons auf einen hochwertigen Hersteller zurück. Es lohnt sich!

Über die Jahre habe ich viele Gesangsmikrofone verschiedener Hersteller getestet. Marken wie AKG, Shure oder Rode überzeugen dabei bereits seit Jahrzehnten mit hochwertigen Studio Mikrofonen. Bei diesen etablierten Herstellern weißt Du einfach, was Du bekommst. 

Dies sind meiner Meinung nach, die besten Hersteller von Gesangsmikrofonen:

beyerdynamic

Der deutsche Hersteller aus Heilbronn, steht für innovative Audioprodukte mit höchster Klangqualität und wegweisender Technologie. Alle Produkte werden in Deutschland entwickelt und überwiegend in Handarbeit gefertigt – vom HiFi-Kopfhörer über Studio Mikrofone bis hin zu Konferenz- und Dolmetschersystemen. Beyerdynamic bietet auch erschwingliche, aber hochwertige Gesangsmikrofone wie das Beyerdynamic TG V35s.

Shure

Shure ist eine der beliebtesten Mikrofonmarken der Welt. Dies gilt insbesondere für die dynamischen Mikrofone des US-amerikanischen Herstellers. Überall auf der ganzen Welt wirst Du Shure Mikrofone auf Bühnen im Einsatz sehen. Mit dem Shure SM58 hat man auch das weltweit populärste Gesangmikrofon in den eigenen Reihen. Die Mikrofone von Shure wurden im Laufe der Geschichte für die Aufnahme unzähliger Momente verwendet. Von Martin Luther King Jr. bis Elvis Presley, von den Grammys bis hin zu den Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Rode

They come from a land down under – Rode ist ein großartiger Mikrofonhersteller aus Australien mit einem vielseitigen Katalog an Mikrofonen. Ihre professionellen Mikros reichen von erschwinglich für das Home Recording bis hin zu Spitzenmikrofonen für das professionelle Studio und werden regelmäßig auf der ganzen Welt eingesetzt. Obwohl es viele beliebte und hochwertige Rode Mikrofone zur Auswahl gibt, würde ich behaupten, dass mit dem Rode NT-1A, eines der besten Gesangsmikrofone für einen vernünftigen Preis zu haben ist.

Der Hersteller Rode ist jedoch nicht nur aufgrund seiner Mikrofone so beliebt. Auch Audio Interfaces und Aktivlautstärker hat der Hersteller im Sortiment,

AKG

AKG ist ein Mikrofonhersteller aus Österreich. Seit Jahrzehnten entwickelt und produziert das Unternehmen professionelles Audio-Equipment der Spitzenklasse. AKG hat Mikrofone für alle praktischen Anwendungen entwickelt, die sich durch hochmodernes Design, innovative Elektronik und eine hervorragende Soundqualität auszeichnen. Ich empfehle Dir insbesondere das AKG D5 zu testen, das für mich zu den Top Gesangsmikrofonen zählt.

Sennheiser

Sennheiser ist ein Riese in der professionellen Audiobranche. Ihre Mikrofone werden in professionellen Kreisen weltweit eingesetzt. Das deutsche Familienunternehmen hat mittlerweile mehr als 3.000 Mitarbeiter. Auf der Suche nach dem besten Studio Mikrofon ist ein Sennheiser Mikrofon immer ein Anwärter. Seit mehr als 60 Jahren stellt Sennheiser hochwertige Kopfhörer und Mikrofone her und nimmt eine führende Position unter den fünf größten Audiogeräteherstellern der Welt ein.

Die gängigsten Probleme bei Gesangsaufnahmen  

Gerade für Anfänger birgt die Gesangsaufnahme viele Fehlerquellen. Damit Dir nicht die typischen Fehler unterlaufen, möchte ich Dir zeigen, welche Erfahrungen ich gemacht habe. 

Poppgeräusche

Eines der am weitesten verbreiteten Probleme bei der Gesangsaufnahme ist das Auftreten von sogenannten Poppgeräuschen. Während es beim normalen Sprechen schwer zu bemerken ist, erzeugt unsere Stimme beim Aussprechen von „P“- und „B“-Lauten scharfe Luftstöße, auch Plosive genannt. Diese treffen bei den Gesangsaufnahmen direkt auf die Membran des Mikrofons, was einen auffälligen, druckvollen Niederfrequenzton mit sich bringt. Du spürst, wie stark Plosive sein können, wenn Du Deine Hand direkt vor den Mund hebst und „Popschutz“ sagst. Hast Du die Luft gespürt, die auf Deine Hand trifft? Jetzt musst Du Dir nur noch vorstellen, dass Deine Hand die Membran des Mikrofons ist. 

Um zu vermeiden, dass diese Stöße direkt auf die Membran treffen, empfehle ich Dir einen Popschutz (auch Windschutz genannt) zu verwenden. Der Popschutz schafft eine Barriere zwischen Dir und dem Mikrofon und wirkt wie ein Netz, das den Luftstoß reduziert, während es anderen Schall durchlässt. Auch ist der Popschutz nützlich, um sicherzustellen, dass Du nicht zu nahe ans Mikrofon kommst und einen gleichmäßigen Abstand einhältst.

Zischlaute

Neben „Ps” und „Bs” und „Ts” bereitet auch die Aussprache von „S”- und „F”-Lauten Probleme bei der Aufnahme. Sie allesamt neigen dazu, einen hochfrequenten Luftstoß zu erzeugen. Ähnlich wie bei Plosiven sind die Auswirkungen von Zischlauten während eines normalen Gesprächs kaum wahrnehmbar. Bei Sprachaufnahmen und Gesangsaufnahme sind diese jedoch deutlich zu hören.

Um dieses störende Zischen loszuwerden, kannst Du versuchen, es mit Multiband-Kompressoren oder De-Essern zu unterdrücken. Am besten ist es jedoch, dieses ganz zu vermeiden. Ähnlich wie bei Plosiven wird das Problem in der Regel dadurch behoben, dass man in einem außerhalb der Achse liegenden Winkel in das Gesangsmikrofon singt. Außerdem kann ich Dir noch den Bleistift-Trick empfehlen. Dazu nimmst Du einfach einen Stift und befestigst ihn mit einem Gummiband am Mikro, sodass er über der Membran liegt. Der Bleistift verhindert, dass die hochfrequenten Luftstöße auf den Membrankopf aufschlagen und lenkt sie stattdessen zur Seite ab.

Nahbesprechungseffekt

Der Nahbesprechungseffekt ist eine Veränderung im Frequenzgang eines Studiomikrofons. Sie bewirkt eine Anhebung der tiefen Frequenzen, wodurch die Gesangsstimme voller und tiefer klingt, jedoch an Deutlichkeit verliert. Je mehr Du Dich einem Mikrofon näherst, desto ausgeprägter ist dieser Effekt. Es sind zwar nicht alle Mikrofone betroffen, jedoch betrifft der Nahbesprechungseffekt besonders Mikrofone mit Nierencharakteristik, die die Standard Richtcharakteristik für Gesang ist. 

Mikrofon Gesang Nahbesprechungseffekt

Achte bei der Auswahl deines Gesangsmikrofons auf den Nahbesprechungseffekt!

Erfahrene Sänger machen sich den Nahbesprechungseffekt als ein kreatives Werkzeug zunutze. Er wird auch bei Instrumentalaufnahmen eingesetzt, um einen wärmeren Klang zu erzeugen. Wenn Du jedoch nicht weißt, wie Du ihn effektiv einsetzt, kann er ein enormes Ungleichgewicht in Deiner Gesangsaufnahme erzeugen. Es führt zu einer Anhebung im unteren Bereich statt, wodurch die Gesangsstimme undeutlicher wird.

Am besten lässt sich die unbeabsichtigte Auslösung des Nahbesprechungseffekts vermeiden, indem man in einem bestimmten Abstand ohne allzu große Bewegung singt. Wie bereits erwähnt, hilft ein Poppschutz dabei, einen konstanten Abstand einzuhalten. Ebenso kannst Du omnidirektionale Mikrofone (Kugelcharakteristik) verwenden, da sie aufgrund ihrer Konstruktion nicht vom Nahbesprechungseffekt betroffen sind.

Trittschall

Viele Sänger und Musiker lieben es, mit den Füßen den Takt des Liedes zu klopfen. Die Vibrationen, die beim Treten auf den Boden entstehen, wandern jedoch den Mikrofonständer hoch und können auf der Gesangsaufnahme landen. Und wenn sich Dein Homerecording Studio zufällig an einem Ort mit besonders knarrenden Böden befindet, besteht die Möglichkeit, dass auch Vibrationen normaler Bewegungen auf der Sprachaufnahme landen. Die übliche Lösung für dieses Problem ist eine Mikrofonspinne, die eine akustische Isolierung zwischen Mikrofon und Ständer herstellt. 

Du kannst ganz einfach testen, ob Du eine Mikrofonspinne brauchst. Dazu stellst Du Dein Mikrofon einfach wie gewohnt auf und ein. Der Gain sollte jedoch nicht zu niedrig sein. Während der Aufnahme läufst Du um den Mikrofonständer herum. Hörst Du dabei über Deine Kopfhörer Deine Schritte oder andere vom Boden kommende Geräusche, ist die Verwendung einer Mikrofonspinne eine gute Idee. Viele Kondensatormikrofone der mittleren und höheren Preisklasse enthalten in ihrem Lieferumfang bereits Mikrofonspinnen. Wenn die Halterung bei Deinem Mikrofon nicht dabei ist, solltest Du unbedingt nach einer speziell für Dein Studiomikrofon angefertigte Mikrofonspinne suchen, da sie für die Verwendung mit einem bestimmten Modell ausgelegt sind. 

Zusammenfassung – die besten Gesangsmikrofone

Egal, welche Art von Musik Du produzieren möchtest, um ein hochwertiges Gesangsmikrofon kommst Du nicht herum. Und obwohl es überwältigend sein kann, sich für sein erstes Mikrofon zu entscheiden, muss man nicht Tausende von Euro ausgeben, um eine überzeugende Aufnahmequalität zu erzielen. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die Wahl insbesondere von Deinem Vorhaben und Deinem Budget abhängt. Mit dem AKG D5, dem Beyerdynamic TG V35s, dem Shure SM58 und dem Rode NT-1A erhältst Du vielfältig einsetzbare Gesangsmikrofone, die ich auch in meinem eigenen Tonstudio verwende. Sie sind nicht nur erschwinglich, sondern bieten auch hochwertige Klänge und Funktionen, die Du sonst nur bei kostspieligen Mikrofonen findest. 

Weitere ähnliche Artikel


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *