Skip to main content

Sennheiser MK 4 Test

521,57 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. September 2018 17:50
MikrofontypKondensator
Membrangröße1 Zoll
Phantomspeisungnein
Gewicht485 g
EignungSprache, Musik, Gesang

Das Sennheiser MK 4 ist wohl das beste USB Studiomikrofon, das es überhaupt zu kaufen gibt. Es richtet sich zwar nicht an Einsteiger im Homestudio, es kann aber dennoch von Anfängern bedient und genutzt werden. Die technischen Daten bescheinigen ihm eine hohe Leistungsfähigkeit und auch die Tonqualität ist absolut überzeugend. Kleinere Schwächen bei der Verarbeitung können das nicht relativieren – lediglich der sehr hohe Preis für ein USB Mikrofon könnte potentielle Käufer abschrecken. Ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit USB Anschluss als Studiomikrofon ist aber auch nicht alltäglich. Wir zeigen in unserem Sennheiser MK 4 Test, ob der Preis für dieses Gerät gerechtfertigt ist.


Gesamtbewertung

89%

"Sehr gut"

Soundqualität
89%
Ausstattung
91%
Verarbeitung
90%
Preis / Leistung
86%

Dieses USB Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Sennheiser MK 4 Mikrofon Test

Redaktionell getestet

Redaktionell getestet

Der Hersteller Sennheiser ist eigentlich nicht für Studiomikrofone bekannt. Vielmehr kennt man diesen Produzenten von seinen Bühnenmikrofonen oder den qualitativ hochwertigen HiFi Lautsprechern. Mit dem Sennheiser MK 4 hat der Hersteller nun aber auch ein ausgesprochen gutes Studiomikrofon mit USB Anschluss im Portfolio. Auch wenn man es auf den ersten Blick vermuten könnte – das MK 4 richtet sich nicht direkt an Einsteiger im Homerecording Bereich. Spätestens bei einem Blick auf das Preisschild dürfte das klar sein. Für einen ähnlichen Betrag erhält man immerhin ein Neumann TLM 102 Studiomikrofon.

Dabei bietet dieses Mikrofon durchaus einige Vorteile, insbesondere die Kombination aus einer großen Mikrofonmembran mit einem USB Anschluss. Das erlaubt die Nutzung im Tonstudio ohne weiteres Zubehör. Das MK 4 kann auch an mobile Endgeräte angeschlossen werden, darüber hinaus verfügt es über vorzügliche technische Daten. Aber kann ein solches USB Kondensatormikrofon wirklich ein guter Ersatz für ein professionelles Studiomikrofon sein? In unserem Sennheiser MK 4 Test zeigen wir, wie gut sich dieses Modell in der Praxis schlägt.

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Redaktions-Testbericht. Das bedeutet, dass dieses Produkt nicht von einem anderen Nutzer getestet wurde, sondern direkt von unserer Redaktion genutzt wurde. Die Bilder in den Testberichten wurden zum Teil von uns selbst angefertigt. Alle Produkte auf Homerecording-Forum.de wurden tatsächlich von uns im Homerecording Studio unter realen Bedingungen getestet.

Die Soundqualität: Gut, aber gewöhnungsbedürftig

Die Soundqualität ist bei einem Mikrofon natürlich das mit Abstand wichtigste Kriterium, wenns es ums Mikrofon kaufen geht. Das Sennheiser MK 4 liefert in den meisten Bereichen eine wirklich gute Soundqualität, die den Preis bis zu einem bestimmten Punkt rechtfertigt. Aber der Reihe nach: Das MK 4 verfügt über eine 1 Zoll große, goldbedampfte Mikrofonmembran. Diese Membran in Verbindung mit einer Kondensatorbauweise sorgt für eine konstant hohe Tonqualität – egal ob Sprachaufnahmen, Gesangsaufnahmen oder beim Abnehmen von Instrumenten.

Der USB Anschluss macht ein zusätzliches Audio Interface überflüssig. In der Regel sorgt dies für einen kleinen Verlust bei der Aufnahmequalität, weil die internen Wandler bei USB Mikrofonen regelmäßig nicht mit denen von externen Audio Interfaces mithalten können. Hier kann jedoch guten Gewissens zugegriffen werden: Mit einer Wandler-Bandbreite von 24 bit und einer Abtastrate von maximal 96 kHz liefert dieses USB Mikrofon noch bessere Daten, als man sie bei manchen Audio Interfaces findet. Die Technik für eine gute Soundqualität ist also in jedem Falle vorhanden.

Bei den ersten Aufnahmen in unserem Sennheiser MK 4 Test waren wir zunächst von den Aufnahmen begeistert. Für ein USB Kondensatormikrofon liefert dieses Studiomikrofon sehr gute Aufnahmen. Im direkten Vergleich zu Geräten aus dem Homerecording Bereich kann das MK 4 locker mit anderen Modellen mithalten und diese zum größten Teil in den Schatten stellen. Im Vergleich zu etwas hochpreisigeren Mikrofone fällt jedoch eine deutlichere Präsenz des Tons auf, was insbesondere bei Instrumentalaufnahmen zu Lasten der Klangqualität geht.

Alles in allem sollte man das Sennheiser MK 4 also eher für Sprachaufnahmen oder Gesangsaufnahmen nutzen. Natürlich kann man auch (akustische) Instrumente damit aufnehmen, dann muss man jedoch den typischen Sound dieses Geräts mögen. Die Abstimmung ist vergleichsweise neutral, insgesamt aber weniger rund als beispielsweise bei einem Neumann TLM 103. Wer ein qualitativ hochwertiges Studiomikrofon mit USB Anschluss sucht, der ist mit diesem Sennheiser Gerät bestens beraten und kann guten Gewissens zugreifen. Vor allem für fortgeschrittene Nutzer bietet das Sennheiser MK 4 eine Fülle an Vorteilen.

Die Ausstattung: Besser als die Konkurrenz

Die Ausstattung bei diesem Sennheiser Modell ist ausgesprochen gut, allerdings fällt es auf Grund des Preises schwer, einen direkten Vergleichskandidaten zu finden. Das Sennheiser MK 4 liefert nicht nur eine gute technische Ausstattung – sondern auch ein tolles Design und zahlreiche nützliche Funktionen fürs Tonstudio und für unterwegs. Die Wandler-Bandbreite des A/D-Wandlers beträgt 24 bit und kann damit locker mit richtigen Audio Interfaces mithalten. Auch die Abtastrate von maximal 96 kHz kann nicht einmal von allen Audio Interfaces im Homerecording Bereich erreicht werden.

Dieses USB Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Wie es sich für ein gutes Studiomikrofon gehört, verfügt das MK 4 über eine Nierencharakteristik. Hier wird also nur aufgenommen, was vor oder schräg vor dem Mikrofon abgespielt wird. Wichtig für Einsteiger: Im Gegensatz zu anderen Modellen ist der Einsprechpunkt bei diesem Mikrofon nicht dort, wo das Logo steht, sondern dort, wo das „S“ für Sennheiser steht und der Mikrofonkorb in den Körper hineinragt. Auf der Rückseite prangt der Schriftzug „Made in Germany“, was bereits auf einen deutlich höheren Qualitätsanspruch schließen lässt, als bei anderen Mikrofonen.

Der USB 2.0 Anschluss ist zwar aus heutiger Sicht etwas veraltet, für die meisten Zwecke im Homestudio oder im mobilen Tonstudio reicht diese Anschlussart aber vollkommen aus. Alles in allem ist die Ausstattung bei diesem USB Studiomikrofon mehr als ausreichend und kann mit den meisten Konkurrenzprodukten aus dieser Preis- und Leistungsklasse locker mithalten. Insbesondere die technische Ausstattung des Mikrofons fällt positiv auf und weiß in unserem Sennheiser MK 4 Test vollkommen zu überzeugen.

Die Verarbeitung: Qualität „Made In Germany“

Die Verarbeitung von einem Gerät, das den Schriftzug „Made in Germany“ trägt, weckt gewisse Erwartungen an die Verarbeitung, Materialanmutung und Lebensdauer eines solchen Produkts. In diesem Punkt weiß das Sennheiser MK 4 durchaus zu gefallen. Die Verarbeitung und Materialqualität ist außerordentlich hoch. In unserem Sennheiser MK 4 Test hat uns vor allem das Design und die Kombination aus Edelstahl in verschiedenen Farben gefallen. Das macht das Mikro nicht nur außerordentlich stabil, sondern macht auch eine gute Figur in jedem Homestudio.

Die Verarbeitungsqualität ist alles in allem überdurchschnittlich gut – wäre da nicht das außerordentlich hohe Gewicht. Im Vergleich zu anderen Mikrofonen, auch USB Mikrofonen, bringt das MK 4 mit knapp einem halben Kg eine ganze Menge auf die Waage. Das kann bei einem Studiomikrofon durchaus ein Risiko sein, da ein entsprechend stabiler Mikrofonständer genutzt werden muss. Auch die Abmessungen sind relativ groß und kein Vergleich zu minimal teureren Neumann Mikrofonen. Ansonsten ist die Verarbeitung aber auf einem sehr hohen Niveau und wird sowohl dem hohen Produktpreis, als auch der Marke „Made in Germany“ gerecht.

Sennheiser MK 4 Test: Preis / Leistung & Fazit

Die Soundqualität ist bei diesem Mikrofon ausgesprochen gut, wenngleich auch die sehr direkte Ausrichtung des Sounds nicht jedem Nutzer gefallen dürfte. Das Eigenrauschen und die allgemeine Klangqualität sind jedoch auf einem sehr guten Niveau. Insofern eignet sich dieses USB Studiomikrofon für jeden Nutzer im Homestudio – insbesondere für fortgeschrittene Nutzer, die bereits etwas Erfahrung beim Aufnehmen im Homerecording Studio haben. Aber auch Einsteiger mit einem hohen Qualitätsanspruch dürften an diesem deutschen Mikrofon Gefallen finden.

In unserem Sennheiser MK 4 Test waren wir insbesondere von der Kombination aus USB Anschluss, Kondensatormikrofon und großer Membran sehr angetan. Mehrere Probeaufnahmen von Sprache, Gesang, Keyboard und akustischer Gitarre zeigen die durchweg gute Soundqualität dieses Modells. Wer bereit ist, knapp 400 € für ein USB Mikrofon auszugeben, der wird also mit einem runden und tollen Studiomikrofon belohnt. Wer dagegen auf Vielfältigkeit setzt, der greift lieber zu einem günstigeren XLR Mikro (etwa einem Rode NT1-A) und einem externen USB Audio Interface.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


521,57 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. September 2018 17:50