Skip to main content

Steinberg UR242 Test

(4.5 / 5 bei 2 Stimmen)

157,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. Juni 2018 14:50
HerstellerSteinberg
Inputs2 x Combo
Sampling-Rate192 kHz
A/D-Wandler24 bit
AnschlussUSB

Der deutsche Hersteller Steinberg bietet mit dem Steinberg UR242 ein USB Audio Interface aus der oberen Mittelklasse, das sich vor allem an ambitionierte Nutzer in semi-professionell eingerichteten Homerecording Studios richtet. Die qualitativ hochwertige Verarbeitung und Ausstattung, sowie die gewohnt tolle Soundqualität bieten Nutzern alles, was man sich für das eigene Homestudio wünscht. Das Steinberg UR242 benötigt zwar eine externe Stromversorgung, dafür werden dann aber zwei Combo-Inputs, eine MIDI-Schnittstelle, eine Übersteuerungsanzeige, vier Line-Outputs und vieles mehr zur Verfügung gestellt. In unserem Steinberg UR242 Test gehen wir auf alle Details dieses Produkts ein.


Gesamtbewertung

91.5%

"Sehr gut"

Soundqualität
93%
Ausstattung
95%
Verarbeitung
93%
Preis / Leistung
85%

Dieses USB Audio Interface jetzt bei Amazon kaufen

Steinberg UR242 Test

Redaktionell getestet

Redaktionell getestet

Das Steinberg UR242 ist ein USB Audio Interface aus der oberen Mittelklasse, das zwischen dem Modell UR22 und dem größeren Bruder UR44 angesiedelt ist. Mit zwei Combo-Eingängen und eine Phantomspeisung von 48 V ist dieses Modell sowohl für Sprachaufnahmen, als auch für musikalische Zwecke bestens geeignet. Ein PAD-Schalter erlaubt das Justieren des Sounds unmittelbar beim Aufnehmen. Die Übersteuerungsanzeige des UR242 hilft Einsteigern im Homerecording-Bereich dabei, das perfekte Setup im Studio zu finden.

Der erste Combo-Input kann mit einem hochohmigen Widerstand belegt werden (Hi-Z), sodass Instrumente in hoher Qualität aufgenommen werden können. Das Steinberg UR242 kann mit einem iPad bedient werden, dafür benötigt dieses Gerät aber eine externe Stromversorgung. Eine MIDI-Schnittstelle steht ebenso zur Verfügung wie vier Line-Outputs an der Rückseite des Audio Interfaces. Die Soundqualität, ebenso wie die Verarbeitung ist – wie von Steinberg gewohnt – ausgesprochen hochwertig. Unser Steinberg UR242 Test zeigt, für wen sich dieses USB Audio Interface am besten eignet.

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Redaktions-Testbericht. Das bedeutet, dass dieses Produkt nicht von einem anderen Nutzer getestet wurde, sondern direkt von unserer Redaktion genutzt wurde. Die Bilder in den Testberichten wurden zum Teil von uns selbst angefertigt. Alle Produkte auf Homerecording-Forum.de wurden tatsächlich von uns im Homerecording Studio unter realen Bedingungen getestet.

Die Soundqualität

Steinberg ist bekannt für qualitativ hochwertigen Sound – und da macht auch das UR242 keine Ausnahme: Die Bauteile sind die gleichen wie bei allen anderen Modellen aus der UR-Reihe, sodass dieses Modell die gleiche hohe Soundqualität liefert wie auch das UR12, UR22 oder das UR44. Das Steinberg UR242 unterscheidet sich lediglich anhand der Ein- und Ausgänge von den größeren und kleinere Geschwistermodellen. Besonders positiv fielen uns in unserem Steinberg UR242 Test vor allem die bekannten Vorverstärker auf, da dieser einen wunderbar klaren und natürlichen Sound liefern.

Die Höhen klingen seidig weich, wie man es von einem Interface in dieser Preis- und Leistungsklasse erwarten kann. Die Mitten kommen klar heraus und vor allem die Tiefen sind detailliert und klar definiert – genau so muss das sein. Dank der hochwertigen Hardware ist die Latenz kein Problem, selbst schwächere Rechner können hier latenzfrei aufnehmen. Wem der Sound nicht „rund“ genug klingt (was von einigen Nutzern manchmal kritisiert wird), der kann zum Konkurrenten Focusrite greifen.

Insbesondere für Sprach- und Instrumentalaufnahmen eignet sich dieses Audio Interface hervorragend. Die maximale Sampling-Rate von 192 kHz, die bei Steinberg schon seit langem Standard ist, erlaubt professionelle Aufnahmen in einer leistungsstarken Aufnahmeumgebung. Alles in allem gibt es kaum etwas, was man an der Soundqualität bei diesem Modell kritisieren könnte. Wenn man lediglich einen anderen Klangcharakter sucht, dann ist man mit dem Focusrite Scarlett 2i4 ebenfalls gut beraten – das ist dann einfach nur Geschmacksache.

Die Ausstattung

Das Steinberg UR242 ist von der Nomenklatur her zwischen dem kleineren UR22 und dem größeren UR44 angesiedelt. Diese Zwischenstufe macht sich vor allem bei der Ausstattung erkennbar. Wie auch das UR22 vom deutschen Hersteller Steinberg liefert das UR242 zwei Combo-Inputs an der Front, die mit einer 48 V Phantomspeisung belegt werden können. Eine Übersteuerungsanzeige in Form einer roten LED über den Inputs ist ebenfalls wieder mit an Bord. Über den ersten Input kann ein hochohmiger Widerstand für Instrumentalaufnahmen gelegt werden.

Im Gegensatz zum Steinberg UR22 verfügt der größere Bruder über zwei PAD-Schalter für die Inputs. Das bedeutet, dass das Eingangssignal abgeschwächt wird, um das Audio Interface am Übersteuern zu hindern. Diese Funktion ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen nützlich. Der Main Output und der Kopfhörer-Ausgang werden über Drehregler an der rechten Vorderseite des Geräts gesteuert. Angenehm am Steinberg UR242 ist vor allem, dass die Bedienelemente dank des größeren Gehäuses etwas entzerrt sind, was die Bedienung sehr erleichtert.

Dieses USB Audio Interface jetzt bei Amazon kaufen

Die Rückseite offenbart die nötige Stromversorgung dieses Audio Interfaces: Während die beiden kleineren Modelle noch alleine mit Strom per USB auskommen, muss hier ein Netzkabel her. Eine MIDI Schnittstelle steht auch bei diesem Modell zur Verfügung. Zwei unsymmetrische Line-Eingänge im Klinkenformat stehen auf der Rückseite des Interfaces zur Verfügung, der symmetrische Line-Ausgang kann auch wie zwei unsymmetrische Ausgänge genutzt werden. Alles in allem ist die Ausstattung bei diesem Modell wirklich sehr gut. In unserem Steinberg UR242 Test waren wir sehr angetan davon – kaum ein Modell kann mehr in dieser Preis- und Leistungsklasse.

Die Verarbeitung

Wer beim Homerecording Studio einrichten viel Geld für ein qualitativ hochwertiges Audio Interface ausgibt, der darf auch eine entsprechend gute Verarbeitung erwarten. Vor allem bei einem Modell eines deutschen Herstellers sind die Erwartungen hoch – nur gut, dass Steinberg diese zu erfüllen weis. Das Gehäuse besteht aus Metall, lediglich die Vorder- und Rückseite sind aus Kunststoff gefertigt. Das robuste Gehäuse hält auch mal einen Stoß oder einen Sturz aus niedriger Höhe ohne ernsthafte Schäden aus.

Im Gegensatz zu den kleineren Modellen UR12 und UR22 ist das Steinberg UR242 etwas größer und schwerer, andererseits ist es nicht so groß und schwer wie das Spitzenmodell UR44. Die Abmessungen von 19,8 x 4,7 x 15,9 cm sind kompakt genug, dass dieses Gerät ohne Probleme auf jedem Schreibtisch im Homestudio Platz finden kann. Auch das Gewicht von rund 1,3 Kg ist absolut nicht überdimensioniert – für den Transport liegt das Interface außerdem sehr gut in der Hand. Spaltmaße oder Verarbeitungsfehler sind auch auf den zweiten Blick nicht zu finden.

Die Verarbeitung hat natürlich auch Einfluss auf die Usability des Geräts. Die Knöpfe liegen angenehm weit auseinander, sodass diese auch mit dickeren Fingern problemlos bedient werden können. Die Widerstände der Drehregler sind sehr gut gewählt und erlauben eine punktgenaue Regelung der Gains und Lautstärken. In unserem Steinberg UR242 Test hatten wir hohe Erwartungen an dieses Audio Interface, diese wurden jedoch vollumfänglich erfüllt. Ein tolles Interface für Einsteiger und Fortgeschrittene im Homestudio und eine absolute Empfehlung.

Preis / Leistung & Fazit

Wenn es um die Leistungsfähigkeit geht, gibt es kaum ein Audio Interface, das mit dem Steinberg UR242 mithalten kann – zumindest in dieser Preisklasse. Die Soundqualität ist, wie man es vom Hersteller gewohnt ist, ausgezeichnet. Die Ausstattung ist überdurchschnittlich und bietet alles, was man sich im Homerecording Studio wünschen kann. Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut. In unserem Audio Interface Test waren wir sehr von diesem Steinberg Interface begeistert. Insbesondere für ambitionierte Nutzer macht dieses Gerät unserer Meinung nach Sinn.

Da wäre aber noch der Preis: Mit rund 175 € ist das UR242 von Steinberg wesentlich teurer als das kleinere UR22 und immer noch teuerer als vergleichbare Audio Interfaces, beispielsweise das Focusrite Scarlett 2i4. Ob die breite Palette an Ausstattung wirklich gebraucht wird, muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Insbesondere Einsteiger im Homerecording Bereich kommen jedoch in der Regel mit einem kleineren und günstigeren Interface besser klar. Wer jedoch von Anfang an auf beste Soundqualität setzt und ambitionierte Projekte verfolgt, der ist mit dem Steinberg UR242 bestens beraten.

Kommentare

Nicci 22. Dezember 2017 um 18:50

Für jeden das perfekte Audio Interface, dem das UR22 einfach zu klein ist.
Der Unterschied beim Geld zum UR44 ist zwar nicht besonders groß, beim Homestudio einrichten muss man aber natürlich oft auf jeden Cent achten.
Die Tonqualität ist echt mega gut, ich bin total zufrieden mit diesem Audio Interface.

LG

Antworten

Thomas Weber 22. Dezember 2017 um 19:11

Hallo zusammen,

ich habe das Audio Interface eigentlich als Weihnachtsgeschenk für meinen Bruder (17 Jahre) gekauft. Der nimmt sich selbst gerne beim Rappen und Singen auf. Mit diesem Audio Interface kann er das Mikrofon, das ihm unsere Schwester schenkt, dann nutzen.

Wir haben uns entschlossen, ihm die Geschenke schon vorgestern zu geben, damit wir die Sachen notfalls zeitnah umtauschen können und Ersatz besorgen können, wenn was nicht passt.

Das Rode NT1-A Mikrofon und dieses Steinberg UR242 Audio Interface passen aber wohl hervorragend zusammen. Die Klangqualität ist wirklich sehr gut, ich bin selber überrascht, wie gut das passt.

Kann ich nur empfehlen!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


157,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. Juni 2018 14:50