Skip to main content

Razer Seiren Pro Test

(3.5 / 5 bei 2 Stimmen)

114,67 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2018 10:50
MikrofontypKondensator
Membrangröße3 x 14 mm
Phantomspeisungnein
Gewicht1,1 Kg
EignungSprache

Der Hersteller Razer ist eigentlich für qualitativ hochwertige PC- und Gaming-Hardware bekannt. Mit dem Razer Seiren hat der Hersteller nun aber auch ein USB Mikrofon im Angebot, das sich primär an Podcaster, YouTuber und Let’s Player richtet. Ein Highlight ist die umschaltbare Richtcharakteristik, die sich aus den drei Membranen ergibt, die jeweils 14 mm im Durchmesser bieten. Mit einer Sampling-Rate von maximal 192 kHz und einer Bitrate des A/D-Wandlers von 24 bit ist dieses Mikrofon sehr stark ausgestattet und erlaubt Aufnahmen von höchster Qualität. In unserem großen Razer Seiren Test zeigen wir, für wen sich dieses USB Kondensatormikrofon im Homerecording Studio wirklich eignet.


Gesamtbewertung

89.5%

"Gut"

Soundqualität
90%
Ausstattung
96%
Verarbeitung
92%
Preis / Leistung
80%

Dieses USB Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Razer Seiren Pro Test

Redaktionell getestet

Redaktionell getestet

Wenn man den Namen Razer hört, denkt man vermutlich eher an Tastaturen und PC-Mäuse, als an Mikrofone fürs Homestudio. Tatsächlich hat der asiatische Hersteller für Gaming-Hardware mit dem Razer Seiren aber ein sehr leistungsfähiges USB Kondensatormikrofon im Programm, das sich insbesondere für Podcaster und YouTuber (vor allem für Let’s-Play Kanäle) sehr gut eignen dürfte. Das Razer Seiren Mikrofon ist mit drei Mikrofonmembranen ausgestattet, die ein Umschalten zwischen mehreren verschiedenen Richtcharakteristiken erlauben.

Was beim Razer Seiren auf den ersten Blick auffällt ist das hohe Gewicht: Mit mehr als 1 Kg ist dieses Mikrofon das mit Abstand schwerste Mikro, das wir in unseren Testberichten jemals testen durften. Dabei ist jedoch die technische Ausstattung und die Soundqualität sehr gelungen. Auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen, wie man es von diesem Hersteller eben auch von anderen Produkten gewohnt ist. Die Kondensatorbauweise prädestiniert dieses Modell für Sprachaufnahmen. In unserem Razer Seiren Test zeigen wir, wie gut sich dieses USB Kondensatormikrofon im Studioalltag schlägt.

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Redaktions-Testbericht. Das bedeutet, dass dieses Produkt nicht von einem anderen Nutzer getestet wurde, sondern direkt von unserer Redaktion genutzt wurde. Die Bilder in den Testberichten wurden zum Teil von uns selbst angefertigt. Alle Produkte auf Homerecording-Forum.de wurden tatsächlich von uns im Homerecording Studio unter realen Bedingungen getestet.

Die Soundqualität

Auch wenn man bei Herstellern, die nicht für Recording-Hardware bekannt sind, immer vorsichtig sein sollte: Die Soundqualität des Razer Seiren ist absolut hervorragend. Insbesondere für die Aufnahme von Sprache ist das Mikrofon sehr gut geeignet. Grundsätzlich würden die kleinen Mikrofonmembranen zwar auch die Aufnahme von Gesang oder Instrumenten möglich machen – hierfür ist das Mikrofon aber nicht konzipiert. Auch die Abstimmung der internen Vorverstärker passen nicht zu dieser Art von Aufnahmen. Das gesamte Konzept dieses Mikrofons ist auf die Aufnahme von Sprache ausgerichtet.

Die drei Mikrofonmembranen messen jeweils 14 mm im Durchmesser, also etwas mehr als ein halbes Zoll. Die Richtcharakteristika können mit Hilfe eines Drehschalters am Mikrofon verändert werden, wobei für Sprachaufnahmen im Homerecording Studio die normale Nierencharakteristik natürlich am besten geeignet ist. Dank der sehr hohen maximalen Sampling-Rate von 192 kHz und der Wandler-Bandbreite von 24 bit lassen sich qualitativ sehr hochwertige Aufnahmen mit dem Razer Seiren anfertigen, die sogar mit teureren Modellen mithalten können.

Alles in allem gibt es also kaum etwas negatives über die Soundqualität dieses USB Kondensatormikrofons zu berichten. Insbesondere für tiefe Männerstimmen oder für etwas laute Aufnahmeumgebungen wäre jedoch eine etwas größere Membran (bzw. hier mehrere größere Membranen) wünschenswert. Wer aber einen Reflexionsschirm nutzt oder das Homestudio einigermaßen dämmt, bekommt mit diesem Gerät ein tolles Sprachmikrofon für YouTube & Co. In unserem Razer Seiren Test waren wir von der Soundqualität des Razer Serien begeistert.

Die Ausstattung

Das Razer Seiren spielt im Bereich der USB Mikrofone in der obersten Preisklasse – entsprechend hochwertig sollte also auch die Ausstattung dieses Geräts sein. Wer sich nur nach einem YouTube Mikrofon umsieht, hat vielleicht keine großen Ambitionen; wer allerdings nach einem Top-Produkt für anspruchsvolle Aufgaben sucht, der achtet durchaus auf eine gute Ausstattung bei Mikrofonen. Hier nimmt das Razer Seiren eine Sonderrolle ein: Hier arbeitet nämlich nicht eine Mikrofonmembran, sondern gleich drei: Dieses Ausstattungsmerkmal erlaubt das Umschalten der Richtcharakteristika und ermöglicht so eine maximale Flexibilität im Homerecording Studio.

Die drei Membranen messen jeweils 14 mm im Durchmesser, sie sind also sehr klein. Das sorgt dafür, dass der Sound klar und detailliert aufgenommen wird und sich die Schallquelle nicht zwingend unmittelbar vor dem Mikrofon befinden muss. Andererseits werden durch die leichten Membranen auch leise Hintergrundgeräusche aufgenommen, weshalb entweder eine gute Dämmung im Studio vorherrschen sollte oder ein Reflexionsfilter / Reflexionsschirm genutzt werden sollte. Die Kondensator-Bauweise ist für Homestudios im Bereich der Sprachaufnahme sehr gut geeignet, da der Sound sehr detailliert aufgenommen wird.

Dieses USB Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Eine Phantomspeisung über ein Audio Interface ist auf Grund des USB Anschusses bei diesem Mikrofon nicht von Nöten. Das hohe Gewicht von mehr als 1 Kg mag für manchen Käufer ein KO-Kriterium sein, in der Praxis spielt dies jedoch eher eine untergeordnete Rolle. Das integrierte Tischstativ macht außerdem die Anschaffung eines Mikrofonständers überflüssig, es kann also direkt mit dem Aufnehmen losgelegt werden. In unserem Razer Seiren Pro Test waren wir von der Ausstattung des Mikrofons positiv angetan, was für diesen Preis aber auch sein muss.

Die Verarbeitung

Wie man es von einem namhaften Hersteller (auch wenn dieser bekannt für Gaming Hardware ist) erwarten darf, ist die Verarbeitung beim Razer Seiren USB Mikrofon hervorragend: Spaltmaße sind nicht zu finden, das gesamte Konstrukt wirkt sehr stabil und gut verarbeitet. Die hochwertigen Materialien und die sehr gute Verarbeitung haben aber auch einen kleinen Nachteil: Das Gewicht dieses Modells ist mit etwa 1,1 Kg ausgesprochen hoch. Kaum ein anderes Mikrofon wiegt so viel – dafür bekommt man bei diesem Razer Mikrofon aber auch einiges geboten. Bei einem Schreibtisch-Mikrofon für YouTube Videos oder Podcasts sollte das Gewicht aber ohnehin eine zu vernachlässigende Rolle spielen.

Der integrierte Standfuß ist stark und fest, hier wackelt nichts und das Mikrofon wird sehr gerade gehalten. Der Mikrofonkörper lässt sich neigen, sodass – je nach Richtcharakteristik – der optimale Aufnahmewinkel eingestellt werden kann. Die Drehregler an der Front des Mikrofons haben einen angenehmen Widerstand und erlauben ein punktgenaues Justieren des Sounds und der Aufnahmecharakteristik. Alles in allem ist die Verarbeitung bei diesem USB Mikrofon also sehr gut. In unserem großen Razer Seiren Pro Test waren wir sehr begeistert von der Materialanmutung und der Standfestigkeit des integrierten Tischstativs.

Preis / Leistung & Fazit

Das Razer Seiren ist alles in allem wirklich ein sehr gutes Mikrofon. Nicht nur die Soundqualität, die sich sehen lassen kann, sorgt dafür: Auch die universelle Einsetzbarkeit dieses Geräts, die aus den verstellbaren Richtcharakteristika resultiert, sorgt für Freude bei unserem Mikrofon Test. Das hohe Gewicht mag dem einen oder anderen Nutzer zwar unangenehm auffallen, dafür wird hier kein externes Audio Interface oder sonstiges Zubehör benötigt. Die drei kleinen Membranen mit einem Durchmesser von 14 mm liefern in Kombination mit der Kondensatorbauweise eine tolle Soundqualität und das auch noch in einem ansprechend designten und top verarbeiteten Gehäuse.

Der Preis ist bei diesem Gerät der wohl größte Kritikpunkt. Ähnliche Mikrofone, beispielsweise das Rode NT USB oder das Blue Microphones YETI USB, bieten eine ähnliche oder sogar eine bessere Soundqualität und kosten wesentlich weniger als das Razer Seiren Pro. Dafür erhält man hier ein tolles Äußeres und oftmals achten YouTuber oder Let’s Player natürlich darauf, dass das Equipment alles aus einer Hand kommt. Die hohe Sampling-Rate von maximal 192 kHz und die A/D-Wandler Bandbreite von 24 bit sind jedenfalls absolute Topwerte. So können auch wir diesem Mikrofon noch ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis bescheinigen. Für Podcaster oder YouTuber / Let’s Player ist das Razer Seiren Pro eines der besten Mikrofon überhaupt.

Kommentare

Dennis Stegerer 29. Juli 2017 um 14:32

Für diesen Preis ist das Mikrofon einfach quatsch. Die Aufnahmequalität ist zwar gut aber von den technsichen Daten hat man in der Praxis einfach nichts. Was bringt mir eine Samplingrate mit 96 kHz wenn ich die Soundqualität bei einem (günstigeren sogar!) Rode NT-USB einfach besser ist? Muss jeder für sich selbst wissen aber hier denke ich zahlt man viel für den Namen Razer Seiren..

Antworten

Christoph 16. August 2017 um 0:17

Das Razer Seiren Pro ist ein tolles YouTube Mikrofon. Meine gesamte Hardware ist von Razer, ich wollte also auch das Mikrofon, damit alles stimmig aussieht. Da man das Mikrofon bei YouTube Videos natürlich auch sieht, sollte das auch gut aussehen.
Die Aufnahmequalität finde ich sehr gelungen, ich habe aber auch keinen Vergleich zu anderen Geräten; könnte es mir aber nicht besser vorstellen, ein meilenweiter Unterschied zu meinem internen Mic am Laptop.
Teuer ist das Mikrofon zwar, dafür bekommt man auch was geboten und ich bin rundum zufrieden mit diesem Modell. Würde es mir jederzeit wieder kaufen!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


114,67 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2018 10:50