Skip to main content

Pronomic CM-22 Test

(3 / 5 bei 1 Stimme)

76,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2018 10:50
MikrofontypKondensator
Membrangröße32 mm
Phantomspeisung48 V
Gewicht346 g
EignungSprache

Das Pronomic CM-22 ist ein analoges Großmembran-Kondensatormikrofon mit XLR-Mikrofon, das sich primär für Sprachaufnahmen eignet. Die riesige Membran misst stolze 32 mm, was für wenig Hintergrundgeräusche oder Echos im Homestudio sorgt – allerdings wird auch die Nutzbarkeit des Mikros dadurch begrenzt, Gesang oder Instrumente lassen sich mit diesem Gerät praktisch nicht aufnehmen. Wer dieses Mikrofon nutzen möchte, benötigt auf Grund der analogen Bauweise mit XLR Anschluss ein USB Audio Interface. Wir zeigen in unserem umfangreichen Pronomic CM-22 Test, wie gut dieses sehr günstige Großmembran-Kondensatormikrofon wirklich ist.


Gesamtbewertung

83.5%

"Gut"

Soundqualität
80%
Ausstattung
88%
Verarbeitung
82%
Preis / Leistung
84%

Dieses Studio Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Pronomic CM-22 Test

Redaktionell getestet

Redaktionell getestet

Das Pronomic CM-22 ist ein außergewöhnliches Mikrofon. Im Homerecording-Bereich findet man nicht leicht in Mikrofon mit einem Durchmesser von über 1 Zoll. Das CM-22 von Pronomic dagegen bietet ganze 32 mm Membrandurchmesser. In der Praxis bedeutet das: Instrumente und Gesang kann man mit diesem Mikrofon vergessen, dafür ist es perfekt für Sprachaufnahmen im Homestudio geeignet. Darüber hinaus kann man mit diesem Mikrofon auch ohne perfekt gedämmte Aufnahmeumgebung Aufnahmen ohne Hintergrundgeräusche aufnehmen.

Mit einem Gewicht von knapp 350 Gramm ist dieses Großmembran-Kondensatormikrofon nicht einmal besonders schwer und kann somit selbst an einem Gelenkarm genutzt werden. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Mikrofon selbst auch eine Mikrofonspinne, was die Nutzung an einem Gelenkarm oder Mikrofonständer erleichtert. Weil das CM-22 von Pronomic über einen analogen XLR-Anschluss verfügt, benötigt man ein Audio Interface mit einer Phantomspeisung von 48 V. Unser Pronomic CM-22 Test zeigt, wie gut die Aufnahmen im Homerecording-Studio mit diesem Mikrofon wirklich werden.

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Redaktions-Testbericht. Das bedeutet, dass dieses Produkt nicht von einem anderen Nutzer getestet wurde, sondern direkt von unserer Redaktion genutzt wurde. Die Bilder in den Testberichten wurden zum Teil von uns selbst angefertigt. Alle Produkte auf Homerecording-Forum.de wurden tatsächlich von uns im Homerecording Studio unter realen Bedingungen getestet.

Die Soundqualität

Bei einem Mikrofon ist natürlich die Soundqualität das wichtigste Kriterium – auch im Homerecording Bereich. Die Tonqualität wird dabei von vielen Faktoren beeinflusst: Von der Bauart des Mikrofons über die Größe der Membran bis hin zur technischen Ausstattung und der Verarbeitung. Das Pronomic CM-22 ist dabei ein besonderes Mikrofon, das so sicherlich kein zweites Mal in dieser Preis- und Leistungsklasse auftritt. Mit einer Membrangröße von stolzen 32 mm im Durchmesser besitzt dieses Mikro eine größere Membran als jedes andere Mikrofon in unserem Mikrofon Test.

Das hat natürlich Auswirkungen auf die Soundqualität: Die große Membran ist sehr schwer, was dieses Mikrofon trotz der Kondensatorbauweise relativ unempfindlich gegenüber Hintergrundgeräuschen oder leisen Störgeräuschen macht. Auch nicht optimal gedämmte Studios können somit Aufnahmen in hoher Qualität anfertigen. Für Gesang oder Instrumente ist diese Membrangröße allerdings unvorteilhaft, das CM-22 ist vor allem für Sprachaufnahmen ausgelegt. Die Kondensatorbauweise sorgt für detaillierte Aufnahmen, passt allerdings im Gesamtkonzept eher weniger zur so großen Mikrofonmembran.

Ein weiterer Kritikpunkt, der sich aus der Größe der Membran ergibt, ist das Eigenrauschen des Mikrofons. Die große Membranfläche sorgt für Partialschwingungen, sodass die Aufnahmequalität nicht mit anderen Mikrofonen mithalten kann. In unserem Pronomic CM-22 Test hat dieses XLR Mikrofon zwar eine gute Qualität geliefert, mit anderen analogen Studio Mikrofonen kann die Soundqualität allerdings nicht mithalten. Dennoch ist es für Einsteiger in unruhigen Aufnahmeumgebungen durchaus geeignet und kann gute Sprachaufnahmen, beispielsweise für YouTube Videos, anfertigen.

Die Ausstattung

Die Ausstattung bei XLR Mikrofonen ist nicht ganz so wichtig wie bei USB Mikrofonen, da hier kein integriertes Audio Interface über die Soundqualität entscheidet. Dennoch ist die Ausstattung immer noch wichtig und bestimmt maßgeblich die Einsetzbarkeit der Mikrofone im Studio. Das Pronomic CM-22 ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon, das über eine ausgesprochen große und schwere Membran verfügt. Kein anderes Mikrofon im Homerecording Bereich bietet einen so großen Durchmesser der Mikrofonmembran – 32 mm ist hier der absolute Topwert.

Das CM-22 ist ein Studio Mikrofon mit analogem XLR Anschluss. Das bedeutet, dass ein Audio Interface mit USB oder FireWire-Anschluss dazu gekauft werden muss. Dies ermöglich zum einen, die analogen Signale in digitale Signale umzuwandeln, sodass der Computer die Signale verarbeiten kann. Zum anderen benötigt dieses Kondensatormikrofon eine Phantomspeisung von 48 V für den Betrieb. Der maximale Schalldruckpegel wird vom Hersteller mit 132 dB SPL angegeben – kein Bestwert aber immer noch gut.

Dieses Studio Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Mit einem Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz deckt dieses Mikro den vom menschlichen Ohr hörbaren Bereich perfekt ab. Die Nierencharakteristik sorgt dafür, dass auch wirklich nur die für das Mikrofon bestimmten Schallwellen aufgenommen werden. Die goldbedampfte 1,25 Zoll Membran ist perfekt für Sprachaufnahmen geeignet. Der FET-Vorverstärker sorgt für gute Soundqualität und passt perfekt zur übrigen Ausstattung dieses Studio Mikrofons. In unserem Pronomic CM-22 Test empfanden wir die Ausstattung für ein so günstiges Großmembranmikrofon als durchaus gut.

Die Verarbeitung

Auch wenn die Verarbeitung nicht das maßgebliche Kriterium beim Mikrofon kaufen ist – dennoch sollte man auf eine gute oder zumindest ausreichende Verarbeitung und Materialqualität achten. Pronomic spielt hier im soliden Mittelfeld, wobei vor allem der äußerst günstige Preis der Modelle die Verarbeitung zur Folge hat: Irgendwo muss schließlich gespart werden. Alles in allem ist das CM-22 von Pronomic aber nicht schlecht verarbeitet. Spaltmaße sind nicht zu sehen und auch die Materialqualität ist nicht schlechter als bei anderen günstigen Mikrofonen fürs Homestudio. Das Gewicht des Mikros ist relativ gering mit nur knapp 350 Gramm, sodass hier ohne Probleme ein Gelenkarm verwendet werden kann.

Auch was die Abmessungen betrifft ist dieses Großmembran-Kondensatormikrofon eher kompakt. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Mikrofon auch eine Mikrofonspinne, die jedoch ihre Schwierigkeiten mit dem Mikro hat – dennoch aber problemlos genutzt werden kann. Das ganze Set kommt in einem Aluminium-Mikrofonkoffer, der innen mit Schaumstoff ausgekleidet ist. Alles in allem ist die Verarbeitung beim Pronomic CM-22 also durchaus gut und kann mit anderen Geräten in dieser Preis- und Leistungsklasse problemlos mithalten.

Das Preis/Leistungs-Verhältnis & Fazit

Anfänger denken oftmals, dass Großmembranmikrofone eine bessere Tonqualität liefern, als Modelle mit kleiner Mikrofonmembran. Das ist zwar nicht richtig, das Pronomic CM-22 zeigt jedoch, dass eine unglaublich große Membran gute Sprachaufnahmen möglich machen kann. Mit stolzen 32 mm markiert das CM-22 die Spitze der Membrandurchmesser in diesem Preissegment. Insbesondere für nicht optimal gedämmte Aufnahmeumgebungen – wie oftmals im Homestudio – ist dieses analoge XLR Mikrofon für Sprachaufnahmen perfekt geeignet. Vor allem der Nahbesprechungseffekt tritt auf Grund der großen und schweren Membran deutlich zutage.

Das relativ geringe Gewicht und die im Lieferumfang befindliche Mikrofonspinne erleichtern die Nutzung am Mikrofonständer, Tischstativ oder Gelenkarm. Der Mikrofonkoffer erleichtert die Lagerung und den Transport. Die gute Ausstattung und Verarbeitung wird von einer guten Tonqualität begleitet. Unser Pronomic CM-22 Test zeigt, dass dieses Gerät über ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis verfügt. Für deutlich weniger als 100 € erhält der Käufer hier ein Sprachmikrofon, das sich vor allem für Podcasts und YouTube Videos eignet.

Kommentare

Elias Gabler 24. Dezember 2017 um 15:40

Ich habe mir dieses XLR Mikrofon eigentlich wegen der großen Membran bestellt. Große Membran -> Gute Sprachaufnahmen – habe ich mir zumindest gedacht. Ich hatte aber permanent in komisches Klicken im Hintergrund, das bei einem Mikrofon Wechsel auf ein Audio Technica AT2035 dann endlich wegging. Keine Ahnung, wieso das bei diesem Gerät so ist. Aber das ist wirklich unerträglich.
Mit einem anderen Interface konnte ich es leider nicht probieren (habe ein Native Instruments Komplete Audio 6), kann mir aber nicht vorstellen, dass es daran gelegen hat.
Wenn man das Klicken im Hintergrund entfernt, waren die Aufnahmen aber wirklich gut. Vielleicht war es auch mein Kabel – keine Ahnung. Das Audio Technica klingt aber deutlich besser.

Viele Grüße

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


76,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2018 10:50